Archiv der Kategorie: Fränggische Heimad

Geschafft!

Zwei große Ereignisse: der erste Artikel seit zwei Monaten und das andere der wirklich gute und schöne aber doch anstrengende Halbmarathon in Fürth. Bin gut ins Ziel gekommen, zwar mit lediglich 2:12 Stunden, aber ohne weitere Probleme. Wer sehen will wie fit und dynamisch ;o) ich gelaufen bin: Link zu den offiziellen Fotos.

Und noch ein Foto von meinen Eindrücken Abdrücken nach dem Zieleinlauf:

Nach 21.095 Kilometern

Nach 21.095 Kilometern

Der früher Vogel fängt den Wurm

Heute musste ich um 6:30 in der Arbeit sein, Rekord! Es war aber traumhaft: in der ersten Morgendämmerung um 6 Uhr durch den Südstadtpark gelaufen, das Vogelzwitschern genossen (hätte ich nicht Musik gehört), die Hasen beobachtet, die frische Luft inhaliert und als krönenden Abschluss in der UBahn zwei voneinander unabhängigen Typen beim Bier trinken beobachtet. Traumhaft!

(und jetzt genieß ich gleich einen Kaffee auf der Dachterasse im siebten Stock am Plärrer)

Comedy Lounge mit Egersdörfer

Nach dem dritten Besuch der Nürnberger Comedy Lounge muss ich mal was dazu schreiben: ganz, ganz großes Kino. Matthias Egersdörfer (Kaberettist im Fernsehen, Bsp auf youtube) ist Moderator und leitet die Show zwischen 20 und 23 Uhr im Meister Robrock. Meister Häh? Ist eine Schweißwerkstatt in Nürnberg in der Abends etwa 100 Metallstühle aufgestellt werden, sowie eine 2×3 Meter große Bühne.

Ablauf: pro Show etwa 3 Gäste, die mal mehr, aber eher weniger bekannt und mal weniger, aber meist mehr lustig sind. Egersdörfer selbst macht „Aggro Comedy“ würde ich sagen. Bindet immer sein Publikum mit ein und ist unglaublich spontan (kommt aus dem Improtheater).

Hervorzuhebende Gäste gestern waren Ass-Dur die eine geile Performance auf der Bühne machten. Kein Kabarett, einfach nur Comedy. Publikum klatscht nach 20 Minuten Show frenetisch und fordert eine Zugabe. Es gibt eine Zugabe unter der Bemerkung dass es unglaublich sei wieviel geklatscht wurde. Egersdörfer brüllt uns an „weil’s allesamt Arschlöcher sind“ und wir bekamen nach der Zugabe noch einen fetten Anschiss warum es für diese seichte Billigcomedy überhaupt Zwischenapplaus gab.

Genug geschrieben. Ein kurzes Video  (jepp, wir waren erste Reihe ;) einer, öhm, abgefahrenen Performance zu Fasching.

*singend* …einmal muss es vorbeiiiiii seiiiiiiiiiin…

Das war es also: ein letztes mal spielen im Squashcourt mit langsamen Wänden. Ein letztes Mal im völlig überheitzten und feuchten Umkleideraum. Eine letzte binäre Dusche (eiskalt, kochendheiß). Ein letztes Mal nach der Sauna am veralgten Pool gelegen. Ein letztes Weizen mit einem letzten lauwarmen TK-Essen.

Das Fitnessstudio Kangaroo hat ab dem 01.02. geschlossen. Wegen der Insolvenz wird alles zum Gewerbegebiet. Und ausnahmweise ist dieser Beitrag nur bedingt ironisch zu nehmen: wir werden es vermissen. Tschüs Gemütlichkeit, hallo sterile Muckibude.

austern schlürfen

Ja, ich habe es getan! Und ich bereue nichts. Ich war jung und hatte das Geld, also war ich zum ersten Mal im Leben Austern essen. Da ich aber trotz allem immer noch Student bin, beschränkte sich das Luxusrestaurant mit Austern auf einen Stand auf der Fürther Kärwa ;-)

Am Limoges-Stand kann man hervorragend essen (wenn man Glück hat dass ein Platz frei ist). Man isst dort wie in einer französischen Auberge, echt genial! Da eine Freundin dort jobt, vertraute ich ihrer Frischheitsversicherung und nahm den Meeresteller (Austern und Meeresschnecken) als Vorspeise unseres 4 Gänge Menüs für 14 Euro. Danach bekam ich ein in Rotwein geschmortes Boeuf, danach einen üppigen Käseteller und danach wiederum einen Teller voller süßen pervers guten Törtchen/Kuchen. Einfach genial!

Fazit: wer Frankreich vermisst und wirklich original essen will (alle Leute außer Bedienung sind aus Limoges) der MUSS dahin. Reservierungen leite ich gerne weiter :)

jugendliche problemkinder

Im August wurde die Betreuung [des Jugendamtes] jedoch eingestellt, weil sich der Jugendliche nicht an verabredete Termine oder Abmachungen halten wollte.

[sueddeutsche, über den Schläger aus der Fürther UBahn]

Genau so ist’s richtig. Wo kämen wir denn hin, wenn man schwererziehbaren, gewalttätigen, unbelehrbaren Kindern auch wenn’s unbequem wird vernünftig betreut? Geschweige denn Sozialarbeit als Strafen aufbrummt? Vielleicht fehlt auch einfach das Geld für eine intensivere Betreuung. Das wird viel dringender beim Bau neuer überflüssiger(*) Kreisverkehre benötigt.

(*) Fronmüllerstraße: Ampelkreuzung abgebaut. Oval(!)-Verkehr erstellt. Zebrastreifen in der Ausfahrt montiert. Grüne Welle der davor- und dahinterliegenden Ampel abgestellt.

atomkraft, ja danke?

Im Rahmen der aktuellen CO2 Diskussion ist ja auch eine Debatte über den Ausstieg vom Atomausstieg entbrannt worden. Das Wiso-Magazin auf ZDF hat diesem Thema in der letzten Sendung auch einen Beitrag gewidmet. Es sollten dort die drei Buzzwords „sicher“, „sauber“ und „billig“ entkräftet werden.

Billig: Strompreis wird an der Börse gemacht –> Verbraucher merkt nichts davon.

Sicher: Es gibt weltweit immer noch kein Endlager, manches sei schon einsturzgefährdet –> Dreckiger Müll

Sauber: Atomstrom erzeugt fast kein CO2. Diese Einsparungen werden aber als Zertifikate wieder verkauft, so dass andere Länder mehr CO2 erzeugen dürfen –> von wegen sauber!

Das letzte Argument find ich schon echt geil. Wir sollten daher, um China und Co nicht noch zu Umweltschweinen zu erziehen, alle Kraftwerke aus erneuerbaren Energien schließen und auf Kohle umsteigen. Nur das kann zu einer sauberen Umwelt führen. Der Titel „Solarstadt“ für Fürth ist ab sofort ein Schimpfwort. Supi.

wozu benötigt man 6,5 bilder pro sekunde?

Dieses Feature der 40D war nun wirklich nicht eines meiner Kaufkriterien. Allerdings möchte ich es nicht mehr missen: gerade bei Sport und Action hat man von 10 Bildern dann doch 2 gute statt gar keines wie bisher. Der flotte und treffsichere Autofokus führt auch viel schneller nach als bei der 350D.

Aber: in der normalen Praxis sollte man den Highspeedmode nie anhaben: man schafft es selten dann nur genau ein Bild zu machen, man muss dafür dann schon so schnell den Finger wegziehen wie Lucky Luke. Daher verwende ich sonst nur den normalen Serienmodus. Der reicht völlig…

Ein kleines Beispiel wie 6,5 Bilder pro Sekunde aussehen habe ich hier mal vorbereitet (drauf klicken, dann wirds größer):

Highspeed Serienmodus bei der Canon 40D

Und ein Beispiel für den super AF bei Action soll mal folgendes Gewinnerbild einer 5er Serie (brachte den Finger nicht vom Abzug ;) dienen…