Schlagwort-Archive: Ecuador

Bilder: Galapagos, Regenwald und restliches Ecuador

Das Fotobuch ist seit Ewigkeiten fertig, die Diashows schon hundert Mal gezeigt, die Filme schon dutzendfach gesehen, aber hier, in diesem Blog, noch nix gezeigt. Schwach.

G A L A P A G O S :: Diashow

R E G E N W A L D :: Diashow

Q U I T O / C U E N C A / S A L I N A S :: Diashow

Alle Alben zum selberklicken :: http://www.flickr.com/photos/anscheinbar/sets/

V I D E O (Schildkröte beim Schnorcheln (naja, eher Yvi und Markus beim Schnorcheln, aber mit Schildkröte)) :: http://www.vimeo.com/11707008

Hoffe es gefällt…

¡Hola gaucho!

Tag 11 in Ecuador. Nach nur 1,5 Stunden Fahrt waren wir bereits um 8 Uhr im Dschungel (dem oestlich der Anden, eher Kuestennaehe).  Nachdem jeder sein Pferd gewaehlt hatte, ritten wir im Schritttempo etwa eine Stunde auf einem Schotterweg. Ausser Bananenstauden und der unertraeglichen Langsamkeit der Pferde und der Schmerzen in Knien und Hintern war das echt schrecklich.

Dann aber ging es wirklich in den Dschungel rein. Die Pferde wurden zwar noch langsamer, da sie staendig frassen, aber die Umgebung war einmalig.

Nach etwa 2,5 Stunden reiten stiegen wir ab und liefen noch ne gute Stunde weiter rein. Nachdem dann auch unsere Gummistiefel aussen voller Schlamm und innen mit Wasser komplett vollgelaufen waren, drehten wir wieder um.

Danach hielten wir an der Strasse an einem Strand an, tranken was und assen gebackene Bananen mit Salsa (Sosse und Musik) und genossen noch kurz die unglaublichen Wellen: huefthoch im Wasser stehend, begruben mich die Wellen komplett.

Internet geht gerade in der Wohnung nicht, sind jetzt im Inetcafe und planen unseren weiteren Urlaub. So far:

  • Do: Flug nach Quito
  • Fr – So: Quito, Andendorf, etc.
  • Mo – Fr: Dschungeltour
  • Sa – Mo: heisse Quellen auf 4.000 Meter zum baden, Quito
  • Mo: Flug nach Guayaquil (Salinas)
  • Di – Sa: entspannen… ;)

Ob ich nach 5 Stunden reiten jemals wieder schmerzfrei sitzen kann ist uebrigens fraglich. Die Hornhautbildung scheint noch nicht eingesetzt zu haben.

Adios amigos, ich flaetze mich jetzt wieder am Balkon bei 29 Grad (21:38 Uhr) mit Meeresrauschen und einem eiskalten Bier… =D

Tickets für Galapagos erhalten!

Eine Tortur ist zu Ende. Kurzform: vor zwei Wochen vollen Betrag an Commerzbank überwiesen. Das Konto gehört einer Bank in Belize, die das Geld wiederum an dem im Betreff genannten Empfänger (auch in Belize) weitertransferieren sollte. Es kam dort nie an, aber gestern wieder zu uns zurück! Dann die 4% Paypal Gebühren berappt und schon haben wir heute die eingescannten Flug- und „Kreuzfahrt“-Tickets per E-Mail erhalten!

Der Kontakt vom Reisebüro in Quito, Happy Gringo, war übrigens super nett und hat uns stets weitergeholfen und immer prompt auf unsere Mails geantwortet -> bis jetzt volle Empfehlung!

Unsere Route ist übrigens die rote: 5 Tage und 4 Nächte auf „Golondrina“ durch die Galapagos Inseln.

Kreufahrt Galapagos (rote Tour)

Die Vorbereitungen laufen an…

Ewa-Beutel mit Lumix ZX 1Nur noch viermal schlafen und wir starten nach Ecuador! =D

Wir müssen zwar noch einkaufen, Packliste erstellen, packen und Hotel für erste Nacht suchen, aber das wichtigste ist gemacht: Schnorchelflossen und Unterwassergehäuse gekauft. ;)

Ein UW Gehäuse für die EOS ist schlicht unbezahlbar, selbst für die Lumix kostet es 200 Euro. Daher entschied ich mich kostengünstig für einen Ewa-Marine Beutel. Zuerst war ich enttäuscht, da die Kamera durch die rel. unflexible schlicht unbedienbar wurde. Aber was soll’s, unter Wasser muss ich eh nur draufdrücken und schon hab ich Pinguine, Seelöwen und Hammerhaie drauf. ;)

Schwerer wiegt da schon die deutliche Vignettierung bei 24mm Weitwinkel. Aber das lässt sich einfach am Rechner abschneiden, oder man fotografiert gleich erst ab etwa 30 mm, dann ist die nämlich auch schon weg.

Da man sich im Netz schlecht schlaumachen kann über diese besonders kleine Nische, hier ein paar Bilder: