Schlagwort-Archive: Fußbodenheizung

Innenausbau - 282 - header

Estrich ist drin

Eine kleine Veränderung bringt ein neues Gefühl: wir haben keine Rohbaustelle mehr!

Nachdem die Schweißbahnen, Bodenisolierung, Fußbodenheizung und Wanddämmstreifen installiert waren, wurde der große Behälter mit dem Estrich in unserem Garten aufgestellt. Die (geschätzten) 10 bis 15 Tonnen sahen schon echt viel aus – nur wurden insgesamt drei davon benötigt!

Anlieferung des Estrichs

Anlieferung des Estrichs

Die gerade erwähnte Wanddämmung etc. hat den Hintergrund, als dass der Estrich „schwimmend“ verlegt wurde, also keine thermische (und auch keine schallübertragende) Verbindung zur Betondecke und den Wänden hat.

Am Montag ging’s los. Zuerst wurden die Höhenprofile an den Türen installiert. Dies ist notwendig, wenn man auf der einen Seite der Tür einen anderen Fußboden möchte als auf der anderen Seite. Zum Beispiel ist unser Parkettboden 15mm + 1mm Kleber dick, die Fließen im Flur sind aber 10mm+1mm Kleber dick. Somit haben wir unterschiedliche Estrich-Höhen, aber (hoffentlich) eine große Ebene am Schluss.

Übergang Flur - Wohnzimmer

Übergang Flur - Wohnzimmer

Bei dem Estrich handelt es sich nicht um einen (Standard) Zement-Estrich sondern um einen (Anhyment) Calciumsulfat-Estrich. Dieser ist viel feiner, flüssiger und nivelliert sich sozusagen selbst. Gerade für Fußbodenheizung ist dieser Estrichtyp perfekt. Außerdem kann man ihn früher betreten und belasten als einen Zementestrich.

Vergleich der Estrichsorten mit Fußbodenheizung

Vergleich der Estrichsorten

24 Stunden nach dem Verlegen kann man diesen Estrich bereits betreten. Nun müssen wir mehrmals täglich stoßlüften um die wahnsinnigen Mengen an Wasser wieder aus dem Haus rauszubekommen. Ist der Estrich dann getrocknet, wird er einmal komplett an der Oberfläche abgeschliffen, damit auch die letzten Unebenheiten weg sind.

Und unser Haus sieht von innen schon richtig wie eine leere Wohnung aus. Sauber, hell, schön ;) In zwei Wochen wird dann die Fußbodenheizung per Notaggregat hochgefahren damit der Estrich noch besser trocknen kann. Dann können wir auch schon bald mit Streichen anfangen und der Innenausbau beginnt im Januar.

Unser neues Wohnzimmer ;)

Unser neues Wohnzimmer ;)

Innenausbau - 275

Treppe, Mehrspateneinführung, Fußbodenheizung

Treppe

Eine riesengroße Erleichterung gab’s während unserer Dämmarbeiten: die Treppe wurde eingebaut. Die Kehrseite: am Tag des Treppenbaus mussten wir per Leiter durch ein DG Fenster klettern um rein- und rauszukommen. Wie die Zweiholmtreppe montiert wurde, fasziniert mich immer noch. Da kam ein (1) Monteur und baute in 5 Stunden die gesamte Treppe – vom Keller bis ins Dach auf.

Zuerst die Wandhalterungen angeschraubt und dann wurden die einzelnen Treppensegmente sukzessive aufgestellt und verschweißt. Lediglich den Handlauf musste ich mal kurz halten, da der echt sauschwer war und in einem Stück eingesetzt wurde. Sobald aber auch der auf einem Stützholz „balancierte“ war meine Arbeit wieder getan.

Einbau der Treppe

Einbau der Treppe

Mehrspateneinführung

Da jetzt auch so langsam der Frost anfängt, wollte die „Eltersdorfe Gruppe“ der Erlanger Stadtwerke unseren Bauwasseranschluss (Hahn und Leitung überirdisch) durch den echten Hausanschluss (frostsicher im Boden und im Keller) ersetzen.

Standardmäßig kommt jeder Anbieter von Gas, Wasser, Strom und Telekom einzeln, baggert einen Graben, legt sein Rohr und durchbohr die Kellerwand. Stattdessen ließen wir die sog. Mehrspateneinführung erstellen und von der Eltersdorfer Gruppe durchführen.

Es wird ein Graben gelegt, ein Wanddurchbruch erstellt und vier Leerrohre durch den Graben in die Mehrspateneinführung angeschlossen. Jetzt müssen Strom und Telekom ihre Kabel nur noch durch die Leerrohre durchfädeln und fertig.

Mehrspateneinführung mit Wasseranschluss

Mehrspateneinführung mit Wasseranschluss

Bei den Baggerarbeiten wurden gleich mal alle beiden Abwasserkanäle von uns zerstört. Aber die Arbeiter haben sowieso immer Ersatz und Reparaturzeug dabei, somit war das dann auch kein Problem.

Rohre der Mehrspateneinführung mit bereits reparierten Kanälen

Rohre der Mehrspateneinführung mit bereits reparierten Kanälen

Fußbodenheizung

Und damit der Estrich noch vor dem Frost reinkommt, wurden auch hierfür alle Vorbereitungen diese Woche erledigt.

Der Estrichmann hat auf dem Rohfußboden Schweißbahnen installiert. Danach kam die Fa. Sitzmann und hat den kompletten Boden mit Isoliermatten (Styropor) belegt. Darauf kamen dann nochmal Styropormatten, diesmal aber etwas dünner und mit einem Gitter für die Fußbodenheizungsschlangen ;) versehen.

Schweißbahnen (am Rand), erste Schicht Isolierung, zweite Schicht Isolierung

Schweißbahnen (am Rand), erste Schicht Isolierung, zweite Schicht Isolierung

Und ganz oben drauf wurden dann insg. 1.200 Meter Heizwasserschläuche (also die Fußbodenheizung an sich) verlegt.

Verlegte Fußbodenheizung

Verlegte Fußbodenheizung

Am Montag kommt der Estrich rein und ab dem 5.12. wird dann die Fußbodenheizung schonmal per Notaggregat in Betrieb genommen, damit der Estrich besser und schneller trocknet.