Schlagwort-Archive: Galapagos

Bilder: Galapagos, Regenwald und restliches Ecuador

Das Fotobuch ist seit Ewigkeiten fertig, die Diashows schon hundert Mal gezeigt, die Filme schon dutzendfach gesehen, aber hier, in diesem Blog, noch nix gezeigt. Schwach.

G A L A P A G O S :: Diashow

R E G E N W A L D :: Diashow

Q U I T O / C U E N C A / S A L I N A S :: Diashow

Alle Alben zum selberklicken :: http://www.flickr.com/photos/anscheinbar/sets/

V I D E O (Schildkröte beim Schnorcheln (naja, eher Yvi und Markus beim Schnorcheln, aber mit Schildkröte)) :: http://www.vimeo.com/11707008

Hoffe es gefällt…

Adios Galapagos!

So, der letzte Abend auf Santa Cruz steht an. Morgen vormittag geht unser Flug nach Guayaquil und von dort aus mit dem Taxi 150 km nach Salinas um dort die wilden Faschingstage zu verbringen.

Heute haben wir noch eine kurze Bootstour an dieser Insel gemacht, haben aber auch nicht mehr gesehen als bisher. Neu waren lediglich der Galapagoshai, der aber durchaus auch Appetit auf Menschen hat und wir daher nicht ins Wasser durften. Yvonne liegt gerade mit Magenproblemen im Bett, wird aber hoffentlich bald wieder gehen. Haben zwar gut aufgepasst, aber dennoch hat es sie (und ein befreundetes Schweizer Paerchen) erwischt… Danke schonmal an den Hersteller von Immodium Akut ;)

Heute abend werden wir es nochmal krachen lassen und gegrillten Galapagos Lobster essen. Die Preise sind hier uebrigens echt teuer. Fisch ab 8 US Dollar, Bier 2,50 Dollar und das einheimische Mittagsmenue (Suppe, Essen des Tages, Getraenk) ist mit 3 Dollar doppelt so teuer als auf dem Festland. Aber kein Wunder, selbst das Wasser muss hier eingeschifft werden, da es gerade mal auf zwei Inseln Suesswasser gibt, Santa Cruz aber nicht dazu gehoert.

Unser Hotelzimmer hat zwar keine Klimaanlage und nur ein Miniminibad (1 x 2 Meter), dafuer ist die Dusche riesig (2 x 2 Meter) und das Fruehstueck (Ruehrei, Broetchen, Banane, Saft) gibt’s auf der Dachterrasse mit Blick bis zum Meer.

Bis ich alle Bilder geschafft habe, gibt’s jetzt hier nochmal ein paar…

SeeloewenSeeloewen

FregattvogelBlaufusstoelpel

RiesenschildkroeteLeguan mit Pelikan

Sprachlos in Galapagos

Jepp, diese Tour uebertraf selbst unsere kuehnsten Erwartungen!

Das Boot. Vier Naechte auf engstem Raum bei „extremen“ Seegang (nachts wurde bis zu 8 Stunden lang gefahren) verbracht. Das war nur mit Oropax (und bei ein paar mit Medikamenten) auszuhalten. 16 Leute, junge coole Truppe. Das Fruehstueck und Abendessen bestand aus zwei, das Mittagessen aus drei Gaengen. Nach Landgaengen / Schnorchelausfluegen wurden wir mit Snacks begruesst. Perfekt! Unser Boot war eines der kleinsten. Dennoch fuhren wir zu den Inseln und Schnorchelplaetzen immer mit dem Schlauchboot zur Landung.

Die Organisation. Deutsch ;) Straffer Zeitplan: 7 Uhr wecken, 7.30 Fruestueck, 8.30 Uhr wet landing, 11.30 back on board, 12 Uhr Lunch, 14.30 dry Landing, 16.00 back on board, 16:15 snorkling from panga, 18.30 briefing, 19.00 dinner. Vor jedem Termin wurde die Schiffsglocke gelaeutet und unser Guide sammelte alle ein.

Die Tour. Santa Cruz -> Santa Fe -> Espanola -> Floreana -> North Seymor. Jeweils Landbesichtigung und Schnorchelausfluege. Unser Guide erklaerte alles und achtete, dass wir auch ja immer auf dem schmalen Pfad bleiben. Wetter war immer heiss und feucht, eklig ;)

Die Flora. Vulkanische Mondlandschaft, verdoerrte Pflanzen, Kakteen.

Die Tiere. UNBESCHREIBLICH!!! Alles aus naechster Naehe (max. 2 Meter):

  • Riesenschildkroeten (am Land, im Wasser, bei Paarung)
  • Darwin Finken, Blaufuss Toelpel, Fregattenvoegel, Pelikane, Falken, ………….
  • Leguane (marin und Land)
  • Krebse
  • Seeloewen (Land, Wasser)
  • Pinguine
  • Haie (Riffhaie, Hammerhaie)
  • Rochen (Sting und „Turbo“ oder so)
  • und VIEL VIEL mehr!

Absolute Reizueberflutung. Auch, und gerade weil, die Tiere KEINERLEI Scheu vor Menschen haben. Sie fluechten nicht und lassen sich auch in keiner Weise sonst irgendwie stoeren. Wir sind wirklich extrem begeistert.

Bilder. Mehr und bessere Bilder werden folgen, sobald wir in Salinas (ab Sonntag) sind und ich die insg. 1.400 Fotos bis jetzt gesichtet habe ;)

Tickets für Galapagos erhalten!

Eine Tortur ist zu Ende. Kurzform: vor zwei Wochen vollen Betrag an Commerzbank überwiesen. Das Konto gehört einer Bank in Belize, die das Geld wiederum an dem im Betreff genannten Empfänger (auch in Belize) weitertransferieren sollte. Es kam dort nie an, aber gestern wieder zu uns zurück! Dann die 4% Paypal Gebühren berappt und schon haben wir heute die eingescannten Flug- und „Kreuzfahrt“-Tickets per E-Mail erhalten!

Der Kontakt vom Reisebüro in Quito, Happy Gringo, war übrigens super nett und hat uns stets weitergeholfen und immer prompt auf unsere Mails geantwortet -> bis jetzt volle Empfehlung!

Unsere Route ist übrigens die rote: 5 Tage und 4 Nächte auf „Golondrina“ durch die Galapagos Inseln.

Kreufahrt Galapagos (rote Tour)